Verteilen statt vernichten – Lebensmittel für arme Menschen im Westerwald

Verteilen statt vernichten – Lebensmittel für arme Menschen im Westerwald

 

 

UNTERSTÜTZEN SIE DIESES SPENDENPROJEKT EINFACH UND SCHNELL MIT IHRER ONLINE-SPENDE!

Jetzt online spenden

Armut . Nicht weit weg.
Trotz des Überflusses: Mangel gibt es überall. Auch bei uns. Senioren mit geringen Renten. Alleinerziehende Mütter. Familien ohne Arbeit, Flüchtlinge, Beschäftigte im Niedriglohnsektor. Das Geld reicht  gerade für das Allernötigste. Dadurch  geraten viele an den Rand der Gesellschaft: Sie werden abgehängt und isoliert, oft stigmatisiert. Die Kinder trifft es besonders hart. Auch im Westerwald.

Lebensmittel. Für die Tonne?
Elf Millionen Tonnen Lebensmittel wandern in Deutschland jedes Jahr in den Abfall.

Lebensmittel. Auf die Tafel!
Die Westerwaldkreis Tafel möchte Lebensmittel verteilen, bevor sie vernichtet werden.

2150 Menschen aus dem Westerwaldkreis, davon 710 Kinder, erhalten regelmäßig Lebensmittel, die noch einwandfrei, aber überschüssig sind und die ansonsten im Müll landen würden

Anpacken. Miteinander.
Zeit investieren und ehrenamtlich mitarbeiten. 430 ehrenamtlich tätige Frauen und Männer: Sie sind das Rückgrat der Tafelarbeit. Sie engagieren sich wöchentlich dafür, dass den Menschen auf ganz praktische Weise schnell und unbürokratisch geholfen wird.

70 der ehrenamtlichen Mitarbeiter sind zugleich auch Kunden der Westerwaldkreis Tafel.

Der Förderkreis. Lasten tragen.
Er hilft, die finanziellen Lasten zu tragen. Sichert die Betriebskosten, hilft beim Unterhalt der Abholfahrzeuge und förderte Projekte zur gesellschaftlichen Teilhabe von Tafelkunden. Helfen auch Sie mit Ihrer Spende. Danke.

Tafelarbeit – Hilfe unter Protest.
Tafelarbeit, die Armut sichtbar macht, den Finger in die Wunden unserer Gesellschaft legt und sich der Frage der sozialen Gerechtigkeit stellt. Tafelarbeit  kann Armut nicht beseitigen. Aber sie kann Mangel und Armut lindern, sie kann Menschen dabei helfen, schwierige Lebenssituationen zu überbrücken und den alltäglichen Druck etwas verringern. Helfen Sie uns zu helfen.

 

Kontakt:
Diakonisches Werk im Westerwaldkreis
Petra Strunk  - Koordinatorin Westerwaldkreis Tafel
p.strunk@diakonie-westerwald.de

 

Spendenkonto:
IBAN: DE89 5705 1001 0002 1197 74
BIC: MALADE51BMB
Stichwort: "Spende Tafeln-WW"