Hilfe für HIV-infizierte Kinder

Hilfe für HIV-infizierte Kinder

 

 

UNTERSTÜTZEN SIE DIESES SPENDENPROJEKT EINFACH UND SCHNELL MIT IHRER ONLINE-SPENDE!

Jetzt online spenden

Hilfe für HIV-infizierte Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche mit einer HIV-Infizierung leben oft zurückgezogen. Im  Kindergarten, in der Schule oder auch im Beruf stoßen sie auf massive Widerstände anderer Eltern und auf Vorurteile von Kollegen. Viele verschweigen die Infektion, selbst gegenüber engeren Verwandten. Eine Sozialpädagogin der Immundefektambulanz in der Uni-Kinderklinik der Johann-Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main leistet Aufklärung, unterstützt beim Ausfüllen von Formularen, berät Jugendliche – auch im Blick auf erste sexuelle Kontakte – und vermittelt Begegnungen der betroffenen Familien.

Aus Erträgen der Stiftung Hilfe für chronisch kranke Kinder und durch Spenden  kann ein Stellenanteil für eine Sozialpädagogin finanziert werden. Für diese wichtigen Aufgaben stehen leider keine öffentlichen Mittel zur Verfügung.

Besonders für die Kinder ist die ambulante Behandlung in der Immundefektambulanz eine Tortur, da es kaum Medikamente gibt, die auf die Behandlung von Kindern abgestellt sind. Um den Kindern und auch den Jugendlichen den immer wieder nötigen ambulanten Aufenthalt mit zum Teil mehrstündigen Infusionszeiten etwas zu erleichtern, wurden bereits aus Spendenmitteln zwei spezielle Behandlungssessel angeschafft.

Zudem wird aus Spenden eine dauerhafte Kunsttherapie finanziert, in der die Kinder und Jugendlichen ihre besonderen Erfahrungen zusätzlich verarbeiten können.

Bitte unterstützen Sie die Hilfen für HIV-infizierte Kinder und Jugendliche in der Uni-Kinderklinik Frankfurt am Main durch eine Spende!

Botschafterin dieses Projekts ist die Direktorin für Frauenfußball des Deutschen Fußballbundes, Frau Steffi Jones 

Kontakt:
Pfarrerin Elisabeth Knecht
stihckk@sinn-stiften.de 

Spendenkonto:
IBAN: DE 4450 0500 0050 4436 0047
BIC: HELADEFF
Kennwort: "Spende StiHckK"


Die Stiftung Hilfe für chronisch kranke Kinder (StiHckK) wird treuhänderisch verwaltet von der Stiftung Diakonie Hessen